Lieblicher Weißwein

Fruchtige Saarweine – erleben Sie mit Kabinett & Co die Steckenpferde der Region!

Fruchtige Saarweine sind seit über einem Jahrhundert das absolute Steckenpferd der Region. Kaum ein anderes Weinanbaugebiet widmet mich nach wie vor mit solch großer Hingabe der Produktion von grandiosen Süßweinen.

Vor über 100 Jahren galten die süßen Rieslinge aus unseren Spitzenlagen wie Scharzhofberger, Ockfener Bockstein oder Ayler Kupp zu den besten und teuersten Weinen der Welt. Durch die beiden Weltkriege und den Glykol Skandal der 80er Jahre gerieten Süßweine leider national wie international etwas in Verruf. Heute erfreuen sich unsere fruchtigen Saarweine wieder immer größerer Beliebtheit, da viele ihren vollmundigen Geschmack bei sehr geringem Alkoholgehalt sehr zu schätzen wissen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von fruchtigen Saarweinen: fruchtige Qualitätsweine (die Anreicherung der gärenden Moste mit Zucker ist erlaubt) und fruchtige Prädikatsweine (die Anreicherung ist nicht erlaubt) in Form der fruchtsüßen Kabinett Weine.

Bestellen Sie nachfolgend bei uns die fruchtigen Saarweine unserer Spitzenwinzer zu Winzerpreisen.

Alle Weine
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Van Volxem
Van Volxem Bockstein Riesling Kabinett 2023
25,20 € / l
18,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 94+ / 100
Riesling
fruchtig
Peter Lauer
Peter Lauer Faß 111 Schonfels Kabinett 2023
40,00 € / l
30,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 94+ / 100
Riesling
fruchtig
Peter Lauer
Peter Lauer Lambertskirch Kabinett 2023
33,20 € / l
24,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Nik Weis
Nik Weis Bockstein Kabinett 2023
25,33 € / l
19,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
von Othegraven
Von Othegraven Altenberg Kabinett 2023
27,33 € / l
20,50 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
von Othegraven
Von Othegraven Bockstein Kabinett 2023
25,33 € / l
19,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 96+ / 100
Riesling
fruchtig
Hofgut Falkenstein
Hofgut Falkenstein Best of Fruity Saar Paket 2023
37,76 € / l
169,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 96+ / 100
Riesling
fruchtig
Hofgut Falkenstein
Hofgut Falkenstein Best of Bockstein Paket 2023
31,09 € / l
139,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
trocken
Forstmeister Geltz-Zilliken
Forstmeister Geltz-Zilliken Saarburg Riesling trocken 2023
22,67 € / l
17,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 93+ / 100
Riesling
fruchtig
Forstmeister Geltz-Zilliken
Forstmeister Geltz-Zilliken Rausch Riesling Kabinett 2023
32,00 € / l
24,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 89+ / 100
Riesling
feinherb
Forstmeister Geltz-Zilliken
Forstmeister Geltz-Zilliken Butterfly Riesling feinherb 2023
16,67 € / l
12,50 €
inkl. MwSt.
Klein: 89+ / 100
Riesling
fruchtig
Eilenz
Eilenz Ayler Kupp Kabinett 2023
13,60 € / l
10,20 €
inkl. MwSt.
Klein: 94+ / 100
Riesling
edelsüß
Unterlind
Unterlind Brauneberger Juffer-Sonnenuhr Spätlese 2022
53,20 € / l
39,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 94+ / 100
Riesling
fruchtig
Unterlind
Unterlind Trittenheimer Apotheke Kabinett 2022
39,87 € / l
29,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Unterlind
Unterlind Leiwener Laurentiuslay Kabinett 2022
39,87 € / l
29,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 93+ / 100
Riesling
fruchtig
Unterlind
Brauneberger Juffer Kabinett 2022
39,87 € / l
29,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 90+ / 100
Riesling
fruchtig
Johann Peter Mertes
Johann Peter Mertes Ockfener Bockstein Kabinett 2023
16,00 € / l
12,00 €
inkl. MwSt.
Klein: 93+ / 100
Riesling
fruchtig
Le Gallais
Le Gallais Braune Kupp Riesling Kabinett 2023
86,53 € / l
64,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 96+ / 100
Riesling
fruchtig
Egon Müller
Egon Müller Scharzhofberger Riesling Kabinett 2023 Magnum
266,60 € / l
399,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 96+ / 100
Riesling
fruchtig
Egon Müller
Egon Müller Scharzhofberger Riesling Kabinett 2023
239,87 € / l
179,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Egon Müller
Egon Müller Scharzhof Riesling 2023 Doppelmagnum
83,30 € / l
249,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Egon Müller
Egon Müller Scharzhof Riesling 2023 Magnum
99,93 € / l
149,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 92+ / 100
Riesling
fruchtig
Egon Müller
Egon Müller Scharzhof Riesling 2023
79,87 € / l
59,90 €
inkl. MwSt.
Klein: 94+ / 100
Riesling
fruchtig
Hofgut Falkenstein
Hofgut Falkenstein Ockfener Bockstein Kabinett Schorsch 2023
46,53 € / l
34,90 €
inkl. MwSt.

zuletzt angesehen

Welcher Wein schmeckt fruchtig?
Der Begriff "Feinherb" ist vor etwa 20 Jahren an der Saar entstanden. Damals beklagten unsere Winzer zu einer Zeit, in der das Wetter weit unbeständiger und damit die Weine auch deutlich säurehaltiger waren wie heute, dass die für halbtrockene Weine gesetzlich festgeschriebenen 9-18 g/l Restzucker nicht ausreichen, um einen harmonisch schmecken zu lassen. Vergärte man den Wein jedoch mit etwas höherem Restzucker, so erschien er deutlich ausgewogener und besser - man durfte ihn aber nicht mehr als halbtrocken deklarieren, sondern musste süß / mild / lieblich auf das Etikett schreiben. Daher wandte man damals den Kunstkniff an und rief den Phantasiebegriff "Feinherb" ins Leben, der im deutschen Weinrecht nicht geregelt ist und somit auch einen höheren Restzuckergehalt von > 18 g/L erlaubt. Grundsätzlich gibt es drei Arten von feinherben Saarweinen: feinherbe Qualitätsweine (die Anreicherung der gärenden Moste mit Zucker ist erlaubt), feinherbe Prädikatsweine (die Anreicherung ist nicht erlaubt) und die sogenannten VDP.GROSSE LAGE WEINE (Qualitätsweine aus VDP.ERSTEN LAGEN, deren Grundmaterial dem eines VDP.GROSSEN GEWÄCHS entspricht, wobei der Most aber nicht trocken, sondern feinherb ausgebaut wurde).
Welcher Wein ist süß und fruchtig?
Süße und fruchtige Weine sind eine delikate Verschmelzung von reichhaltiger Fruchtsüße und erfrischenden Aromen. Diese Weine erfreuen vor allem Gaumen, die eine angenehme Balance zwischen Süße und Frische suchen. Verschiedene Rebsorten und Weinherstellungsprozesse tragen
Kommentiert [MK1]: Schönes Landschaftsbild vom Fotoshooting nehmen!
Kommentiert [MK2]: Alles oberhalb des Striches: oberhalb der Produkte (Collections) -> einleitender Text über Produktübersicht
Alles unterhalb des Striches: SEO Teil unterhalb der Produkte (Collections)
dazu bei, ein breites Spektrum an süßen und fruchtigen Weinen zu schaffen. Ein Beispiel für süße und fruchtige Weine sind viele Rieslinge, insbesondere solche aus deutschen Weinregionen wie der Saar. Diese Weine können Aromen von reifen Pfirsichen, Äpfeln und Zitrusfrüchten aufweisen, begleitet von einer angemessenen Süße, die den fruchtigen Charakter unterstreicht. Die süß-fruchtige Kombination findet sich auch in Dessertweinen wieder, wie beispielsweise einer deutschen Beerenauslese. Diese Weine zeichnen sich durch intensiv süße Aromen aus, die von Früchten wie Aprikosen, Honig und exotischen Früchten geprägt sind. Für Liebhaber von süßen und fruchtigen Weinen ist die Vielfalt beeindruckend, und die Auswahl reicht von leichten und spritzigen bis hin zu opulenten und komplexen Weinen. Ob als Begleitung zu Desserts oder als eigenständiges Genusserlebnis, süße und fruchtige Weine bieten eine geschmackliche Reise für jeden Weinliebhaber!
Welche Art von Wein ist süß?
Eine klassische Kategorie süßer Weine sind Dessertweine. Dazu gehören Spätlese, Auslese und Beerenauslese, die oft aus spät geernteten oder von Edelfäule betroffenen Trauben hergestellt werden. Diese Weine zeichnen sich durch eine ausgeprägte Süße aus, begleitet von intensiven Aromen wie Honig, getrockneten Früchten und exotischen Gewürzen. Ein weiteres Beispiel sind Portweine, die aus Portugal stammen und oft als Aperitif oder Dessertwein serviert werden. Diese Weine sind reich an süßen Fruchtaromen und haben oft eine weiche, samtige Textur. Süße Weine sind vielfältig und können je nach Traubensorte, Herstellungsprozess und Region unterschiedliche Geschmacksrichtungen aufweisen. Von edelsüßen Rieslingen bis zu intensiven Portweinen gibt es für jeden Geschmack und Anlass einen süßen Wein, der die Sinne verwöhnt.
Wie erkenne ich, ob ein Wein süß ist?
Die Süße eines Weins kann für Weinliebhaber entscheidend sein und einen erheblichen Einfluss auf das Geschmackserlebnis haben. Hier sind einige Hinweise, wie Sie erkennen können, ob ein Wein süß ist:

1.
Etikett Informationen: Die einfachste Methode ist oft ein Blick auf das Etikett. Viele Weinetiketten geben Aufschluss über den Restzuckergehalt. Begriffe wie "trocken" oder "brut" deuten auf einen geringen Restzuckergehalt hin, während Bezeichnungen wie "halbtrocken", "feinherb" oder "lieblich" auf einen höheren Restzuckergehalt hindeuten.

2.
Alkoholgehalt: Ein niedriger Alkoholgehalt kann auf einen höheren Restzuckergehalt hinweisen. Süße Weine haben oft einen etwas geringeren Alkoholgehalt, da nicht der gesamte Zucker während des Gärprozesses in Alkohol umgewandelt wurde.

3.
Aromaprofil: Fruchtaromen können auf Süße hindeuten. Weine mit intensiven Fruchtaromen wie Pfirsich, Ananas oder Honig neigen dazu, süßer zu sein. Gleichzeitig können Weine mit Zitrus- oder grünen Apfelnoten trockener sein.

4.
Weinfarbe: Die Farbe des Weins kann ebenfalls auf die Süße hindeuten. In der Regel sind süße Weißweine oft goldener oder bernsteinfarbener, während trockene Weißweine eher blass und klar sind.

5.
Verkostung: Der offensichtlichste Weg ist natürlich die Verkostung. Der erste Schluck gibt Ihnen eine klare Vorstellung von der Süße des Weins. Wenn Sie unsicher sind, können Sie auch einen Fachmann oder Sommelier um Rat bitten.

Diese Faktoren können in Kombination verwendet werden, um die wahrgenommene Süße eines Weins zu bestimmen. Beachten Sie jedoch, dass Geschmack subjektiv ist, und persönliche Vorlieben können variieren.
Welches ist der beste süße Wein?
Die Beurteilung des "besten" süßen Weins hängt stark von persönlichen Vorlieben und Geschmacksvorstellungen ab. Es gibt jedoch einige herausragende süße Weine, die aufgrund ihrer Qualität und Beliebtheit weltweit anerkannt sind. Ein Beispiel für einen hoch geschätzten süßen Wein ist der deutsche Riesling, insbesondere der von der Saar. Diese Rebsorte ist bekannt für ihre Fähigkeit, komplexe Aromen und eine ausgewogene Säure zu bieten. Insbesondere Spätlese, Auslese und Eisweine aus deutschen Weinregionen wie der Mosel, der Rheingau oder der Pfalz werden oft als Spitzenprodukte süßer Weine betrachtet. Weingüter wie Egon Müller oder Forstmeister Geltz-Zilliken genießen seit Jahrzehnten einen ausgezeichneten Ruf für ihre restsüßen Saar Rieslinge.
Ein weiteres prominentes Beispiel ist der französische Sauternes, der vor allem für seine edelsüßen Weine berühmt ist. Château d'Yquem, ein Sauternes-Weingut, gilt als eines der besten der Welt und produziert exquisit süße Weine aus der Sémillon-Traube.
In Österreich ist der Trockenbeerenauslese (TBA) aus der Region Burgenland ein süßer Wein von herausragender Qualität. Diese Weine werden aus überreifen, von Edelfäule betroffenen Trauben hergestellt und bieten eine reiche, süße Geschmacksexplosion.
Die Auswahl des besten süßen Weins hängt letztendlich von individuellen Vorlieben ab. Einige bevorzugen die intensiven Aromen von Botrytis-Weinen, während andere die fruchtige Eleganz eines Eisweins bevorzugen. Es lohnt sich, verschiedene Stile und Regionen zu erkunden, um den süßen Wein zu finden, der den eigenen Geschmack am besten trifft.
Welcher Wein ist lieblich?
Liebliche Weine zeichnen sich durch einen höheren Restzuckergehalt aus, der dem Wein eine süße und zugängliche Geschmacksnote verleiht. Diese Weine sind besonders beliebt bei Weinliebhabern, die einen fruchtigen und süßen Geschmack bevorzugen. Eine bekannte Rebsorte für liebliche Weine ist beispielsweise Riesling. Ebenfalls findet man liebliche Varianten bei Rosé- und Rotweinen, wobei hier die Auswahl von Traubensorten wie Dornfelder oder Portugieser beliebt ist. Es ist wichtig zu beachten, dass der Begriff "lieblich" auf eine bestimmte Geschmacksrichtung hinweist und nicht notwendigerweise auf die Qualität des Weins. Liebliche Weine können in verschiedenen Weinregionen und von unterschiedlichen Winzern produziert werden, daher empfiehlt es sich, verschiedene Sorten zu probieren, um den persönlichen Favoriten zu finden.
Welche Rebsorten sind fruchtig?
Fruchtige Weine sind bei Weinliebhabern für ihre intensiven und vielfältigen Aromen beliebt. Verschiedene Rebsorten tragen dazu bei, diese fruchtigen Geschmacksprofile zu kreieren. Der Riesling ist eine prominente Weißweinrebe, die für ihre fruchtigen Noten von Zitrusfrüchten, Pfirsichen und Aprikosen bekannt ist. Ebenso präsentiert sich der Sauvignon Blanc mit lebhaften Aromen von Stachelbeeren, grünem Apfel und tropischen Früchten. Bei den Rotweinen ist der Pinot Noir eine herausragende Sorte, die fruchtige Aromen von roten Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen hervorbringt. Ein weiterer Klassiker ist der Merlot, der mit Noten von Pflaumen, Kirschen und Beeren punktet. Zudem stehen auch jugendliche Tempranillo-Weine für fruchtige Intensität, oft begleitet von Nuancen von Kirschen und schwarzen Früchten.